klassische-Medizin.de
Dr. med. Jens Meyer

Chinesische Medizin
Osteopathie nach Typaldos
Naturheilverfahren
 

Chinesische Medizin (TCM), Akupunktur, Plasmatherapie & Naturheilverfahren bei Herpes, Aphten und Zungenbrennen

Ständig wiederkehrender Herpes, zahlreich auftretende Aphten an der Mundschleimhaut oder gar permanent vorhandenes Brennen der Zunge können das Allgemeinbefinden stark beeinträchtigen. Auch wenn es sich hierbei um eine örtlich begrenzte Entzündungsreaktion im oder um den Mund handelt, so muss aus Sicht der chinesischen Medizin die vegetative Verschaltung des gesamten Körpers berücksichtigt werden. Chinesische Arzneimittel kommen daher bei diesen Beschwerden sowohl äußerlich als auch innerlich zum Einsatz. Die Akupunktur wiederum wird in akuten Fällen vor allem an entfernten Stellen wie zum Beispiel den Händen und den Füßen angewendet.

Besonders der Herpes simplex, also die allgemein bekannte und extrem störende Bläschenbildung an den Lippen, ist ein sehr gutes Beispiel für die Integration moderner Behandlungsverfahren in die klassische chinesische Medizin. Neben der Akupunktur und der Behandlung mit chinesischen Arzneimitteln kommt hier regelmäßig die Therapie mit kaltem Plasma zum Einsatz. Das Kaltplasma wird direkt an der betroffenen Stelle eingesetzt und kann auch vorbeugend angewendet werden. Gleiches gilt für den weniger bekannten aber gar nicht so seltenen Herpes genitalis, der wiederholt im Bereich des Gesäßes oder der Genitalien auftreten kann. Darüber hinaus kann auch jede andere Stelle des Körpers von Herpes simplex Herden betroffen sein.