klassische-Medizin.de
Dr. med. Jens Meyer

Chinesische Medizin
Osteopathie nach Typaldos
Naturheilverfahren
 

Chinesische Medizin, Akupunktur, Faszienosteopathie und Naturheilverfahren bei Schulterschmerzen

Tennis? Golf? Fitnessstudio? Arthrose? Die oberste Schublade in der Küche? Lang zurückliegende Verletzungen? Die Ursachen ebenso wie die Arten von Schulterschmerzen sind vielfältig. Und im Gegensatz zu den Kniegelenken, wo Operationen in den allermeisten Fällen sehr gute Ergebnisse bringen, ist man bei der Schulter mit operativen Eingriffen oft eher zurückhaltend. Aber das hängt wie immer vom Einzelfall ab. Fest steht: Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der Schulter sind häufig komplex. Aus Sicht der chinesischen Medizin nenne ich das Vorgehen hier oft den therapeutischen Dreikampf:

Erstens: Was kann ich an der schmerzenden Stelle direkt tun? Sehr hilfreich kann es sein, z.B. mit der Akupunktur direkt an der betroffenen Gewebestruktur (Knochen, Muskel, Sehnen, Faszien etc.) zu behandeln. Sie bietet unter anderem den Vorteil, auch in verborgenen Regionen gezielte Reize setzen zu können, wo man sonst nur sehr schwer hinkommt, wie beispielsweise unterhalb des Schulterblattes oder an kleinen Muskeln in der Tiefe.

Zweitens: Was gibt es an den benachbarten oder funktionell mit der Schulter verbundenen Gelenken wie z.B. der Hals- oder Brustwirbelsäule zu tun? Daher arbeite ich auch sehr gerne mit Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten zusammen, weil man häufig eben nicht alles in einer Behandlungssitzung erledigen kann.

Drittens: Welche Zusammenhänge lassen sich aus dem chinesischen Meridiansystem ableiten? So ist z.B. eine Nadel am linken Knie bei der Therapie der rechten Schulter keine Seltenheit.

Zur gezielten Behandlung der Schulter sind daher viele Fragen zu beantworten: Wie fühlen sich die Schmerzen an (z.B. Drücken, Ziehen, Stechen etc.)? Treten sie in Ruhe, bei Bewegungen oder bestimmten Körperhaltungen auf? Welche Bewegungen sind eingeschränkt? Gab es einen konkreten Auslöser bzw. eine Verletzung? Spielen die Temperatur oder Wetterwechsel eine Rolle? Und vieles mehr.

Neben der schon erwähnten Akupunktur spielen die Faszien-Osteopathie nach Typaldos, die chinesische manuelle Therapie (TUINA), das Schröpfen, das Gua Sha und das Meridian-Taping eine wichtige Rolle in der Behandlung von Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der Schulter.