klassische-Medizin.de
Dr. med. Jens Meyer

Chinesische Medizin
Osteopathie nach Typaldos
Naturheilverfahren
 

Aktuelles & Wissenswertes

Durchfall, Verstopfung, Krämpfe, Schmerzen, Blähungen: Das Reizdarm Syndrom

10. Februar 2021 - Dr. Jens Meyer

"Haben Sie Erfahrungen mit Reizdarm Syndrom?", werde ich häufig am Telefon gefragt. Meine Antwort lautet dann: Ja, leider. Nicht nur weil dies eine häufig anzutreffende Erkrankung in unserer Praxis ist, sondern auch weil ich in der ersten Hälfte meines Medizinstudiums mitunter selbst von Reizdarm-Beschwerden geärgert wurde. Zielstrebig hatte ich samt Auslandsaufenthalt und wissenschaftlichen Publikationen in internationalen Fachzeitschriften schon früh eine Karriere an der Universitätsklinik im Visier. Bis mich meine Weltreise unter anderem nach China führte, und ich fortan das weite Spektrum der Komplementärmedizin zu erforschen begann. Erst im Nachhinein fiel mir auf, dass sich seit dieser Kehrtwende in meiner beruflichen Ausrichtung auch mein Darm nicht mehr gemeldet hatte ...

Eine Vielzahl möglicher individueller Symptome erschwert die Diagnosestellung

Zu den Symptomen eines Reizdarm Syndroms gehört meist ein individueller Mix aus Verstopfung, Durchfall, Krämpfen, Schmerzen, Blähungen und Aufgeblähtsein. Die Beschwerden können täglich oder in Intervallen auftreten. Aufgrund des uneinheitlichen Beschwerdebildes wird die Diagnose eines Reizdarm Syndroms oft erst mehrere Monate nach dem Auftreten der ersten Einschränkungen gestellt. Zunächst müssen Erkrankungen wie Fructose- oder Lactose-Intoleranz, Überbesiedelung des Darmes mit Candida-Hefepilzen und chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn ausgeschlossen werden. 

Der Einsatz von Akupunktur, Arzneimittel der chinesischen Medizin (TCM), Faszien- Osteopathie (FDM) und Naturheilverfahren in unserer Praxis in Bremen

Das Reizdarm Syndrom erfordert wie viele andere Beschwerden auch den Einsatz einer individuellen Mischung von vielen Behandlungstechniken, welche die Chinesische Medizin (TCM) zu bieten hat. In unserer Praxis in Bremen Schwachhausen sind dies die verschiedenen Techniken der Akupunktur, chinesische Arzneimittel, Moxibustion, Schröpfen, Gua sha und die chinesische Ernährungslehre. Wichtig ist zudem, die Darmflora unter den Gesichtspunkten der westlichen Naturheilkunde im Blick zu haben. In vielen Fällen von Reizdarm können auch spezielle Organtechniken aus der Faszien-Osteopathie (FDM) ein entscheidender Bestandteil der Behandlung sein.

Bei Fragen zu ihren persönlichen Beschwerden empfehlen wir, vorab telefonisch mit uns Kontakt aufzunehmen.


Weitere News-Beiträge

2021

2. April 2021  Der Alltag in einer Praxis für Chinesische Medizin (TCM), Akupunktur & Naturheilverfahren

1. März 2021  Akupunktur und Chinesische Medizin (TCM) bei Fazialisparese (Gesichtslähmung)

14. Januar 2021  Fokus Rückenschmerzen: Die Dinge einmal andersherum betrachten

Archiv

2020 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2020 anzeigen

2019 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2019 anzeigen

2018 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2018 anzeigen