klassische-Medizin.de
Dr. med. Jens Meyer

Chinesische Medizin
Osteopathie nach Typaldos
Naturheilverfahren
 

Chinesische Medizin, Akupunktur und Naturheilverfahren bei Hitzewallungen & Wechseljahresbeschwerden

Die Wechseljahre können eine Vielzahl von individuellen Beschwerden mit sich bringen. Dies macht es oft sehr schwer, mit standardisierten Tabletten oder anderen Medikamenten dagegen vorzugehen. Aus Sicht der Chinesischen Medizin spielt bei den klassischen Wechseljahresbeschwerden wie vermehrtem Schwitzen und/oder Hitzewallungen die Chinesische Arzneimitteltherapie eine besondere Rolle. Darüber hinaus kommen je nach Beschwerdebild verschiedene Techniken wie die Akupunktur, das Schröpfen und die Moxibustion zum Einsatz. Ergänzend hält zudem die Chinesische Ernährungslehre nach den fünf Elementen und die westliche Naturheilkunde wertvolle Tipps bereit.

Wie bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes ist auch bei Wechseljahresbeschwerden die Kombination aus chinesischer und westlicher Palpationsdiagnostik (Betasten der Organ- und Reflexzonen) im Bereich des Unterbauches von besonderer Bedeutung. Darüber hinaus können ergänzend zu den klassischen Diagnosemethoden der Chinesischen Medizin wie Zungendiagnose und Pulsdiagnose auch einfache Fragen wie "Treten die Hitzewallungen vor allem Tagsüber oder Nachts auf?" entscheidende Hinweise für die Behandlung geben.